9. indeland-Triathlon: Über 1.500 Triathleten erobern das indeland

Sportliche Werbung für die Region – Strahlende Gesichter bei Sportlern und Zuschauern

Großer Sporttag im indeland: 1.560 Triathletinnen und Triathleten wollten bei der neunten Auflage des sportlichen Dreikampfes im indeland dabei sein – erneut ein paar Sportler mehr als in den vergangenen Jahren und damit ein neuer Teilnahmerekord. „Der indeland-Triathlon ist ein großes Sportfest für die ganze Region. Breitensportler und ambitionierte Athleten können gleichermaßen an den Start gehen und das indeland sportlich entdecken und die tollen Zuschauer, die jeden Teilnehmer mit großer Begeisterung über die Strecke begleiten, tragen ihr Übriges dazu bei“, resümiert der Vorsitzende der Entwicklungsgesellschaft indeland, Landrat Wolfgang Spelthahn. „Außerdem ist der indeland-Triathlon eine tolle sportliche Werbung für die Region und durch ihn finden jedes Jahr mehr Sportler ins indeland“, so Spelthahn weiter. Rund ein Drittel der Starter kommt dabei aus dem benachbarten Ausland. Nordrhein Westfalen stellt die meisten Starter, aber auch aus München, Hamburg oder Berlin zieht es Triathleten in die Region.

Bei guten Wettkampfbedingungen wurden die Athleten ab 10:00 Uhr auf ihre sportliche Mission geschickt. Schwimmen im Blausteinsee, eine anspruchsvolle Radstrecke durch die Region und den Tagebau Inden sowie eine Laufstrecke in Aldenhoven lag vor den Athleten, bevor sie im Römerpark unter dem Beifall der Zuschauer über die Ziellinie liefen. Besonders schön: Die Wechselzone II wurde in diesem Jahr erstmals vom Sportplatz in den Römerpark verlegt und die Veranstaltung dadurch noch kompakter. Aus nächster Nähe können die Zuschauer nun dabei sein, wenn die Sportler vom Rad und in die Laufschuhe steigen. Noch mehr Triathlon-Feeling ist garantiert. Und auch die Sportler profitieren. Nach dem Lauf sind die Wege zu Verpflegung und Garderobe kürzer. Zudem steht in diesem Jahr erstmals ein großer Duschtruck zur Verfügung. „Es ist uns wichtig, die Veranstaltung weiter zu entwickeln und immer wieder spannend und attraktiv zu gestalten“, so Spelthahn.

Vorjahressieger Johann Ackermann verteidigt Titel – Astrids Stienen erstmals im indeland ganz oben

Sportlich konnten sich die Favoriten beim 9. indeland-Triathlon durchsetzen. Sieger auf der Königsdisziplin (Mitteldistanz: 1,9 km Schwimmen, 88 km Rad Fahren und 20 km Laufen) wurde Vorjahressieger Johann Ackermann aus Köln. Bei den Damen konnte sich Astrid Stienen (Brander TV) aus Aachen durchsetzen. „Es war das erste Mal, dass ich als Titelfavoritin an den Start gegangen bin, das war ein ganz neues Gefühl für mich. Daher freue ich mich besonders, dass heute alles zusammen gepasst hat und ich den Erwartungen gerecht werden konnte“, erzählt die Sieger im Ziel. „Heute war mein Tag und trotz vielen Trainingskilometern im Vorfeld, war ich topfit. Es ist einfach super gelaufen“, fügt sie an. „Der indeland-Triathlon ist nicht nur mein Heimrennen, er ist auch eine top organisierte Veranstaltungen und ich kann allen Triathleten nur empfehlen, einmal dabei gewesen zu sein“, so ihr Fazit.

Doch nicht nur die Sieger wurden vom Publikum gefeiert. Auch die vielen Hobby-Athleten wurden mit viel Applaus für ihre Leistung belohnt. Im nächsten Jahr steht dann der erste runde Geburtstag des indeland-Triathlon an. Bereits zum 10. Mal geht es dann durch die Region. „Viele engagierte Helfer stehen hinter dieser Veranstaltung. 450 sind insgesamt involviert. Dank ihnen und unseren treuen Sponsoren RWE Power, Sparkasse Düren, DKB und F&S Solar kann diese Veranstaltung überhaupt stattfinden und langfristig geplant werden. Alle freuen sich jetzt schon auf den 25. Juni 2017, an dem der 10. indeland-Triathlon stattfinden wird“, gibt Spelthahn einen Ausblick aufs nächste Jahr.

Der 10. indeland-Triathlon findet am 25. Juni 2017 statt.

9. indeland-Triathlon: Spannende Wettkämpfe erwartet

Über 1.400 Sportler am Start – Zuschauer kommen am Blausteinsee und im Römerpark in Aldenhoven auf ihre Kosten – 450 freiwillige Helfer unterstützen die Veranstaltung – Verkehrsbehinderungen frühzeitig einplanen

Schwimmen im Blausteinsee, Rad fahren im indeland und eine Laufstrecke in Aldenhoven, das sind die Zutaten für den bereits 9. indeland-Triathlon. Am kommenden Sonntag, 19. Juni werden wieder rund 1.400 Triathletinnen und Triathleten die Region bei ihrem Dreikampf erkunden. Der erste Startschuss fällt am Sonntag um 10 Uhr am Blausteinsee, bis 13:30 Uhr gehen dann alle weiteren Gruppen an den Start. Ab 13:15 Uhr werden die ersten Sportler im Ziel in Aldenhoven erwartet. Die Zuschauer können sich auf spannende Wettbewerbe und packende Action freuen. In Aldenhoven ist zudem ein buntes Rahmenprogramm in der ganzen Stadt geplant. Die Dürener Kreisbahn wird Teilnehmer und Zuschauer kostenlos vom Blausteinsee nach Aldenhoven und zurück bringen, so dass man das Geschehen unkompliziert von mehreren Orten aus beobachten kann.

Neben der sportlichen Herausforderung für die Teilnehmer, ist mit dem indeland-Triathlon auch eine große logistische Leistung verbunden. Über 450 freiwillige Helfer tragen an diesem Tag dazu bei, dass sich das indeland präsentieren kann.

Spannende Wettkämpfe erwartet
Sportlich sind spannende Duelle zu erwarten. Auf der Mitteldistanz locken auch in diesem Jahr 1.800 € Siegprämie. Vorjahressieger Johann Ackermann (MACH3 Köln e.V.) möchte seinen Titel unbedingt verteidigen und ist aktuell in Topform. Ihm dicht auf den Fersen werden zwei Sportler vom Kölner Triathlon Team 01 sein. Fabian Rahn wurde im letzten Jahr Dritter im indeland. Robert Skazidroga ist ebenfalls schon mehrfach im indeland gestartet und wurde unter anderem 2014 Zweiter. Doch zu sicher sollten sich die drei Athleten am Sonntag nicht sein, dass sie die ersten Plätze unter sich ausmachen. Mit Matthias Epping (NRW Meister über die Mitteldistanz in seiner Altersklasse 2015; SC Bayer 05 Uerdingen) und dem Niederländer Dave Rost sind weitere Sportler am Start, die im indeland bereits gute Ergebnisse erzielen konnten.

Bei den Damen würde gerne Astrid Stienen ihr Heimspiel im indeland gewinnen. Im letzten Jahr musste sie sich noch der niederländischen Profi-Triathletin Yvonne van Vlerken (11-fache Ironman Siegerin) geschlagen geben. Die Kinderärztin aus Aachen, die für den DLC Aachen startet, hat einen beeindruckenden Karriereverlauf vorzuweisen. Erst 2012 ist sie zum Triathlon Sport gekommen, mittlerweile gehört sie zur Weltspitze. Im letzten Herbst konnte sie sensationell den Ironman in Kalmar/Schweden gewinnen. Stärkste Konkurrentin für Stienen wird Mareen Hufe sein. Hufe hat bereits einen Titel im indeland (Siegerin 2014) vorzuweisen, aber der Heimvorteil liegt wohl bei Stienen.

Verkehrshinweise und Sperrungen frühzeitig berücksichtigen
Unumgänglich ist es, dass es bei einer Veranstaltung dieser Größenordnung zu Streckensperrungen und Verkehrsbehinderungen kommt. Die Anwohner werden gebeten, sich daher zu informieren. Die Radstrecke des indeland-Triathlon wird von ca. 10:00 Uhr bis ca. 14.30 Uhr gesperrt sein. Die Verbindung von Eschweiler nach Aldenhoven bzw. zur BAB A44 ist nur über die L240 und Alsdorf möglich. Die Zufahrt zum IGP Eschweiler ist über die L11 gesichert. Die L241, auf der die Radstrecke des Triathlons lang führt, wird zwischen Frenz und Lamersdorf bis ca. 14 Uhr gesperrt. Die Verbindung zwischen Weisweiler und Frenz über die L241 kann ständig befahren werden. Fronhoven/Neu Lohn ist aus Richtung Eschweiler über die L11 und dem Kreisverkehr „Hagelkreuz“ zu erreichen. „Man sollte jedoch mit geringen Wartezeiten an den Schleusen rechnen und kleinere Umwege einkalkulieren“, sagt Norbert Schiewe, vom Straßenverkehrsamt des Kreises Düren.

Das Zentrum von Aldenhoven, insbesondere die Laufstrecke (Am Römerpark – Auf der Komm – Dietrich-Mühlfahrt Straße – Kappellenstraße – Alte Turmstraße – Marktfestestraße – Zehnthofstraße – Pützdorfer Straße) ist voraussichtlich von 10 bis 18 Uhr gesperrt.

„Wir haben uns bemüht, die Verkehrsbeeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten, wir bitten alle Anwohner um etwas Verständnis und würden uns sehr freuen, wenn viele von ihnen an die Strecke kommen, um die Sportler anzufeuern und dazu beitragen, den indeland-Triathlon als ein Aushängeschild für die ganze Region zu gestalten“, sagt der Aufsichtsratsvorsitzende der Entwicklungsgesellschaft indeland GmbH, Landrat Wolfgang Spelthahn.

 

Zeitplan 9. indeland-Triathlon

Start am Blausteinsee in Eschweiler       

10:00 Uhr – 1. Startgruppe: Mitteldistanz weiblich und Mitteldistanz Staffel
10:15 Uhr – 2. Startgruppe: Mitteldistanz männlich bis M 55
11:00 Uhr – 3. Startgruppe: Kurzdistanz NRW Liga Frauen und Seniorinnen
11:15 Uhr – 4. Startgruppe: Kurzdistanz Senioren
11:45 Uhr – 5. Startgruppe: Kurzdistanz und Kurzdistanz Staffel
13:10 Uhr – 6. Startgruppe: Volksdistanz weiblich und Volksdistanz Staffel
13:30 Uhr – 7. Startgruppe: Volksdistanz männlich

Ziel im Römerpark in Aldenhoven
ab ca. 13:30 Uhr – Zieleinlauf im Römerpark

Siegerehrungen im  Römerpark in Aldenhoven
ab ca. 15:45 Uhr – Siegerehrungen 9. indeland-Triathlon

(Änderungen vorbehalten)