Sport, Spaß und Siegprämien

Diesen Sonntag findet der 17. indeland-Triathlon statt. Rund 2.000 Athletinnen und Athleten gehen in drei Disziplinen an den Start: Schwimmen, Radfahren, Laufen. Die verschiedenen Strecken über die Mittel-, Kurz- und Volksdistanz führen vom Blausteinsee bis Aldenhoven durch das attraktive Naherholungsgebiet im Kreis Düren.

Die Teilnehmer kommen nicht nur aus dem Umland, sondern auch aus Belgien, den Niederlanden, Luxemburg, Frankreich, Österreich und der Schweiz. Die meisten starten in der „Königsdisziplin“, der Mitteldistanz, bei der 1,9 Kilometer geschwommen, 88 Kilometer geradelt und 20 Kilometer gelaufen werden.

Das Feld ist bunt gemischt, nicht nur was das Alter angeht – der jüngste Teilnehmer ist 16, der älteste 74 Jahre alt –, sondern auch in Bezug auf die Vorerfahrung. So tritt mit Niklas Löbner ein ehemaliger Sieger des indeland-Triathlons an. Für den Sportler vom DLC Aachen ist das Event ein Heimrennen – und ein Formtest. „Ich werde natürlich alles geben und den Wettkampf genießen. Ich freue mich schon jetzt, an jeder Ecke bekannte Gesichter zu sehen und überall unterstützt zu werden, das hat man definitiv nur hier so.“

Viel Unterstützung wird auch eine ganz besondere Gruppe bekommen: die „Rookies“. Dreizehn Teilnehmer aus der Region absolvieren ihren allerersten Wettkampf. Vorbereitet wurden sie zwölf Wochen lang von Trainern des Triathlon-Team indeland. Anamnese durchführen, Trainingspläne entwickeln, Anleitungen für Zuhause für Mobilisierung, Kraft und Dehnung erstellen standen auf dem Programm. Berücksichtigt wurden dabei die unterschiedlichen Startvoraussetzungen der Teilnehmer – manch einer war zu Beginn kompletter Anfänger. Doch nach drei Monaten mit vielen gemeinsamen Einheiten in den einzelnen Disziplinen ist die Gruppe optimal eingestellt, ihr Ziel zu erreichen: anzukommen.

Bei den Profis hingegen geht es um eine Prämie von 1.800 Euro und 300 Euro für den Gewinner der Mittel- beziehungsweise Kurzdistanz. Ausgetragen werden diesmal auch die nordrhein-westfälischen Landesmeisterschaften auf der Mitteldistanz. Zudem starten die beiden höchsten Liga-Klassen in NRW, die NRW Liga Frauen und Männer, auf der Langstrecke sowie die Oberliga Herren auf der Volksdistanz.

Der erste Startschuss für den indeland-Triathlon fällt am 23. Juni um 9:50 Uhr am Blausteinsee in Eschweiler. Zunächst gehen die Mitteldistanz-Starter auf die Schwimm-Strecke. Insgesamt zehn Startgruppen werden bis 13:35 Uhr auf die schöne Runde durch das indeland geschickt. Zuschauer haben an zahlreichen Stellen entlang der Strecke die Möglichkeit, zuzuschauen und anzufeuern. Dafür können sie den kostenlosen Shuttle des Rurtalbus zwischen dem Blausteinsee und Aldenhoven nutzen. Zieleinlauf ist im Römerpark in Aldenhoven, wo es Essen, Getränke, Moderation und Musik gibt.

Aktualisierte Shuttle-Zeiten

Zuschauer sind herzlich willkommen und können auch in diesem Jahr wieder den kostenlosen Shuttle des Rurtalbus zwischen dem Blausteinsee und Aldenhoven nutzen. Folgende Zeiten sind aktuell:

Von 8.00 Uhr bis 14:20 Uhr fahren die Busse im 20-Minuten-Takt von Aldenhoven zum Blausteinsee. Ab 14:20 nach Bedarf. Letzter Bus 16:45 Uhr.

Vom Blausteinsee nach Aldenhoven fahren die Busse ab 08:15 Uhr bis 14:40 Uhr im 20-Minuten-Takt. Ab 14:40 Uhr nach Bedarf. Letzter Bus 16:05 Uhr.

In den Shuttle-Bussen dürfen keine Fahrräder mitgenommen werden!

Informationen für Teilnehmende

+++Teilnehmerinfo+++

Alle Informationen zur Teilnahme hier in diesem pdf:

Teilnehmerinfo

 

Wichtige Info zu unserem Testschwimmen:

+++Testschwimmen im Blausteinsee nur mit Neo möglich!+++
Nicht vergessen: Diesen Freitag (7.6.) habt ihr um 17 Uhr die Möglichkeit, an unserem Testschwimmen im Blausteinsee teilzunehmen.
Bitte beachtet:
Die Wassertemperaturen der Badeseen in der Region liegen aktuell bei 16 /17 Grad. Aus Sicherheitsgründen können wir daher beim Testschwimmen keine Personen ohne Kälteschutzanzug (Neo) schwimmen lassen.

Testschwimmen am 7. Juni im Blausteinsee

Das diesjährige Testschwimmen im Blausteinsee findet am 7. Juni statt. An diesem Tag gibt es zwischen 17 und 19 Uhr die einmalige Gelegenheit, die Strecke zu testen. Das Triathlon Team indeland wird wieder begleitete Schwimmstrecken über 500 m und 1900 m anbieten. Hierzu werden erfahrene Schwimmer das Feld anführen. Die Sicherheit wird durch die DLRG gewährleistet.

 

Zur gleichen Zeit findet zudem ein Neopren-Testschwimmen mit Testanzüge der Marke Sailfish statt. Markus Ganser, mehrfacher Ironman-Hawaii-Teilnehmer, wird die Sportler bei der richtigen Bekleidungs-Wahl beraten. Es können auch Anzüge für den Wettkampftag reserviert werden. Hierfür ist eine kurze Anmeldung unter 02402-37374 oder markus.ganser@t-online.de erforderlich, damit ausreichend Neos in allen Größen verfügbar sind.

 

Das Neo-Testschwimmen und auch das Testschwimmen auf der Wettkampfstrecke sind selbstverständlich kostenlos.

 

 

BITTE BEACHTET AUCH DEN OFFIZIELLEN HINWEIS DER STADT ESCHWEILER:

„An dieser Stelle möchten wir nochmals ausdrücklich darauf aufmerksam machen, dass der Blausteinsee kein Badesee ist. Es ist eine kleine, durch gelbe Bojen gekennzeichnete, Badestelle vorhanden. Innerhalb dieses Bereiches ist das Baden auf eigene Gefahr erlaubt.

Außerhalb dieses Bereichs ist das Schwimmen laut See- und Uferordnung strengstens verboten.  Dies ändert sich auch nicht durch die Nutzung einer orangen Schwimmboje.

Wir bitten Sie, auch von Ihrer Seite bekannt zu geben, dass die See- und Uferordnung beachtet wird und der See nur an dem offiziellen Termin des Testschwimmens für Trainingszwecke genutzt werden darf.“

indeland-Triathlon ausgebucht

Der indeland-Triathlon am 23. Juni ist ausgebucht!

Für den indeland-TriKids stehen noch wenige Plätze zur Verfügung.

 

Hier sind alle Champions: Der indeland-TriKids kommt zurück

  • Anmeldung für den beliebten Kinder-Wettbewerb im Rahmen des indeland-Triathlon ab sofort möglich
  • Nur noch begrenztes Startplatzkontingent für den 17. indeland-Triathlon
  • Austragung der nordrhein-westfälischen Landesmeisterschaften auf der Mitteldistanz

Er ist der heimliche Star des indeland-Triathlon-Wochenendes: der indeland-TriKids! Am Samstag, 22. Juni, einen Tag vor dem „großen“ indeland-Triathlon, startet im Freibad in Eschweiler-Dürwiß der Triathlon Nachwuchs. Kinder im Alter von sechs bis dreizehn Jahren haben hier die Chance, ihre sportlichen Fähigkeiten auf die Probe zu stellen und erste Triathlon-Luft zu schnuppern. Da der indeland-TriKids vor allem dazu dienen soll, den Kindern die Freude am Triathlon zu vermitteln, erfolgt die Veranstaltung ohne Zeitnahme und Rangliste. Die kleine Nachwuchs-Triathleten können sich aber über eine Medaille sowie eine Urkunde freuen. „Das Ziel heißt: Spaß haben und ankommen! Hier ist jedes Kind ein Sieger und es ist großartig zu sehen, wie der indeland-TriKids Kinder dazu inspiriert, sich sportlich zu betätigen und sich kleinen Herausforderungen zu stellen“, sagt der Schirmherr der Veranstaltung, der Landrat des Kreises Düren, Wolfgang Spelthahn.

Bereits zum vierten Mal findet der Kinder-Triathlon in diesem Rahmen statt. Je nach Altersklasse absolvieren die Kinder eine Schwimmstrecke von 33 bis 300 Metern, einer Radstrecke von 1 bis 8 Kilometern und einer Laufstrecke von 200 Metern bis 2 Kilometern. Die Anmeldung zum 4. indeland-TriKids ist ab sofort hier geöffnet und kostet 5 €. Die Teilnahme ist auf 120 Kinder begrenzt eine frühzeitige Anmeldung ist zu empfehlen.

Nur noch begrenztes Startplatzkontingent für den 17. indeland-Triathlon

Wer bei der 17. Auflage des original indeland-Triathlon am 23. Juni dabei sein möchte, sollte ebenfalls nicht mehr zu lange zögern. Die Kurzdistanz ist bereits ausgebucht. Noch hat man die Chance bei der Mitteldistanz (1,9 km Schwimmen/88 km Rad fahren/20 km Laufen) dabei zu sein oder sich beim Volkstriathlon (500 Meter Schwimmen, 20 km Rad fahren und 5 km Laufen) zu messen. Bei beiden Disziplinen ist auch noch ein Start als Staffel möglich.

 

Erneut Meisterschaften und Liga-Wettbewerbe im Rahmen des indeland-Triathlon

Der indeland-Triathlon ist seit vielen Jahren ein fester Termin für die Triathleten in der Region und darüber hinaus. In erprobter Weise führt die Strecke des indeland-Triathlon sowohl für Mittel-, Kurz- und Volksdistanz vom Blausteinsee in Eschweiler durch die beeindruckende Tagebau-Landschaft nach Aldenhoven. Dort steht die abschließende Laufstrecke auf dem Programm, die die Sportler zum Ziel im Römerpark führt.

In diesem Jahr werden im Rahmen des Events auch die nordrhein-westfälischen Landesmeisterschaften auf der Mitteldistanz ausgetragen. Nach der Deutschen Meisterschaft im letzten Jahr, eine erneute Auszeichnung für die Veranstaltung. Zudem starten die beiden höchsten Liga-Klassen in NRW die NRW Frauen und die NRW Männer Liga auf der Langstrecke. Zudem startet die Herren Oberliga auf der Volksdistanz.

Insgesamt werden rund 2000 Sportler am Triathlon-Wochenende erwartet. Veranstalter ist der Kreis Düren in Kooperation mit dem Triathlon Team indeland im Auftrag der Entwicklungsgesellschaft indeland.

indeland-Triathlon 2024

Der nächste indeland-Triathlon findet am 23.6.2024 statt!

Hier geht es zur Anmeldung.

Frühbucherrabatt bis Ende September

Mit einer Anmeldung bis zum 30. September könnt Ihr dabei bares Geld sparen: Ein Start über die Volksdistanz kostet 55 Euro, ab dem 1. Oktober 60 Euro. Für die Kurzdistanz fallen 75 Euro an (ab 1. Oktober 85 Euro). Das Startgeld für die Mitteldistanz beläuft sich auf 120 Euro, später 140 Euro. Auch bei den Staffeln kann man mit einer frühen Anmeldung sparen. Anmeldeschluss ist der 6. Juni 2024 oder wenn das Teilnehmerlimit erreicht ist. Bitte nicht vergessen: Nachmeldungen sind nach dem 6. Juni leider nicht mehr möglich.

indeland-Triathlon kürt Deutsche Meister über die Mitteldistanz

Steven Orlowski und Katharina Grohmann siegen souverän – Tolle Leistungen auf allen Distanzen und beim Triathlon Nachwuchs

 Unter großem Applaus der zahlreichen Zuschauer kürte der indeland-Triathlon erstmals Deutsche Meister über die Mitteldistanz. Nach einem spannenden Rennen und einer Entscheidung, die erst auf der Laufstrecke fiel, darf sich nun Steven Orlowski Deutscher Meister über die Mitteldistanz nennen. 3:52:04 h benötigte der Athlet vom Kölner Triathlon-Team 01 zum Sieg. Vizemeister wurde Niklas Dellke (Triathlöwen Bremen, 3:53:51 h) vor Tim Rieder (Post-SV Tübingen, 3:57:59 h). Mit einem Sieg bei seiner zweiten Mitteldistanz überhaupt hatte Orlowski gar nicht gerechnet. „Ich bin einfach locker gestartet. Die Strecke – insbesondere auf dem Rad – ist super schön und dann hatte ich das Glück, dass ich es auf der Laufstrecke kontrolliert nach Hause laufen konnte“, fasst er sein Rennen zusammen. Er war das erste Mal im indeland am Start.
Die neue Deutsche Meisterin ist dagegen eine alte Bekannte: Die Vorjahressiegerin Katharina Grohmann (Fun-Ball Dortelweil) ließ es sich nicht nehmen, ihren Titel zu verteidigen und sich die Meisterschaft zu sichern. Mit Abstand siegte sie in 4:19:45 h vor Hannah Deuring (Hannover96 Triathlon, 4:21:22 h) und Steffi Jansen (PTSV Aachen, 4:27:56 h). „Ich komme immer wieder gerne hier her. Der indeland-Triathlon ist eine tolle Veranstaltung, super organisiert und dennoch familiär. Hier stehen die Sportler noch im Mittelpunkt“, fasst sie zusammen. Als nächstes steht für sie die Europameisterschaft in Frankfurt auf dem Programm, bei der sie eine Top-10 Platzierung anstrebt.

Kurz- und Volksdistanzstarter vervollständigen Teilnehmerfeld

Nicht nur über die Mitteldistanz, auch über die Kurzdistanz und die Volksdistanz für Triathlon-Einsteiger gab es viele glückliche Gesichter im Ziel. Das indeland als lebenswerte Region mit hohem Freizeitwert präsentierte sich von seiner besten Seite – lediglich die Temperaturen an die 30 Grad machten den Teilnehmenden zu schaffen. Doch auch die vielen Zuschauer trotzten den hohen Temperaturen und kamen an die Strecke.

Schon lange ist der indeland-Triathlon ein Geheimtipp unter den Triathlon-Veranstaltungen. Seit 2008 wird er im Juni zwischen Blausteinsee in Eschweiler und dem Römerpark in Aldenhoven im Kreis Düren ausgetragen: mit großem Engagement und für die Größenordnung des Events sehr professionell organisiert. Rund 2.000 Athleten aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland kommen jedes Jahr gerne ins indeland – die Startplätze waren in den letzten Jahren frühzeitig vergeben. So auch in diesem Jahr, lockte doch zusätzlich noch der Anreiz, im Rahmen des indeland-Triathlon an einer Deutschen Meisterschaft über die Mitteldistanz teilnehmen zu können.

„Die Vergabe der Deutschen Meisterschaft an den indeland-Triathlon war eine große Ehre und schöne Auszeichnung für die tolle Arbeit, die hier geleistet wird. Und ich glaube sagen zu dürfen, dass wir den Erwartungen auch in diesem Jahr gerecht geworden sind“, sagt der Schirmherr des indeland-Triathlons, Landrat Wolfgang Spelthahn. „Ein großer Dank an alle beteiligten Helfer, die großartigen Teilnehmer und Zuschauer und unsere Partner: RWE, der indeland GmbH, Rurtalbus, F&S Solar und der Sparkasse Düren ohne die diese Veranstaltung nicht möglich wäre.“ Insgesamt sind rund 500 ehrenamtliche Helfer am Veranstaltungswochenende im Einsatz.

Bereits am Samstag, 17. Juni trat der Triathlon Nachwuchs im Freibad Dürwiß beim 3. indeland-TriKids an. Auch hier viele glückliche Gesichter. Rund 120 Kinder zwischen 6 und 13 Jahren in vier Altersgruppen konnten hier erste Triathlon-Luft schnuppern. Da der indeland-TriKids vor allem dazu dienen sollte, den Kindern den Spaß am Triathlon zu vermitteln, erfolgte die Veranstaltung ohne Zeitnahmen. Spaß haben und ankommen war das Ziel.

„Der Heimvorteil motiviert ungemein!“

Top-Athleten aus der Region hoffen auf gute Platzierungen beim indeland-Triathlon

 Als der Aachener Niklas Löbner im letzten Jahr beim indeland-Triathlon nach 3:58:43 h über die Ziellinie lief, war er selbst etwas überrascht, dass an diesem Sonntag kein anderer Athlet über die Mitteldistanz schneller war. Heimsieg direkt beim ersten Rennen im indeland. „Der Wettkampf ist definitiv nicht optimal für mich gelaufen, aber ich wurde durch Freunde, Familie und meinen Verein, dem DLC Aachen, jede Runde so angefeuert, dass sich das Durchkämpfen gelohnt hat“, erzählt der 24-jährige Student. Am Sonntag möchte er beim 16. indeland-Triathlon an diesen Erfolg anknüpfen. Zumal es nicht nur um die Krone im indeland geht, sondern auch um die Deutsche Meisterschaft über die Mitteldistanz, die erstmals im Rahmen dieser Veranstaltung ausgetragen wird.

„Durch die Deutsche Meisterschaft muss man in diesem Jahr mit einem noch stärkeren Starterfeld rechnen. Aber da ich die Strecke in und auswendig kenne, werde ich das natürlich wieder als Vorteil nutzen und mein Rennen ganz normal durchziehen. Dazu noch die vielen bekannten Gesichter an der Strecke, das motiviert ungemein“, berichtet Löbner.

Zwar lief seine Saison-Vorbereitung nicht optimal, aber die Formkurve zeigt nach oben. „Im letzten Jahr wurde ich bei den Deutschen Meisterschaften Dritter in meiner Altersklasse. Da würde ich in diesem Jahr gerne noch etwas gutmachen. Wie es mit der Gesamtwertung aussieht, sehe ich dann im Ziel. Ich werde aber alles geben!“

Neben Löbner wird mit Florian Hach noch ein weiterer ambitionierter Sportler aus der Region an den Start gehen. Der Triathlet aus Eschweiler kam zwar erst 2018 zum Triathlon-Sport, legte aber gleich richtig los und qualifizierte sich in kürzester Zeit für die Ironman Weltmeisterschaft 2021. Dort wurde er achter in seiner Altersklasse und belegte Gesamtplatz 64 von fast 3.400 Startern. „Über den indeland-Triathlon bin ich zu diesem Sport gekommen. Mein Fokus liegt zwar aktuell auf internationalen Rennen, aber dieses Heimrennen ist sehr besonders für mich“, erzählt Hach. „Ich werde schon als Helfer am Freitag und Samstag – unter anderem beim indeland-TriKids – aktiv sein und das ganze Wochenende als Vereinsmitglied voll aufsaugen.“ Sein Plan für Sonntag steht auch bereits fest. „Eine Woche nach dem indeland-Triathlon ist in Roth mit der Langdistanz mein Saisonhöhepunkt, was sicherlich nicht optimal ist. Trotzdem möchte ich bis zum Laufen Vollgas geben. Danach muss ich auf meinen Körper hören und nach der dann aktuellen Platzierung entscheiden, ob ich fertig laufe und wie schnell. Ich weiß, dass ich fit bin und muss mich hier vor keinem verstecken“, erzählt er.

Die Zuschauer können sich in jedem Fall auf spannende Duelle freuen. Auf der Mitteldistanz der Elite sollte man dabei auch Sven Wies vom Duisburger Schwimmverein, Steven Orlowski vom Kölner Triathlon-Team 01 und Niklas Dellke (Triathlöwen Bremen) zu den Favoriten zählen. Bei den Amateuren ist Simon Müller (Tri-Sport Lübeck) am Start, er ist amtierender Deutscher Meister auf der Kurzdistanz und amtierender Sieger des Ironman 70.3 Erkner.

Bei den Damen gilt es, Katharina Grohmann (Fun-Ball Dortelweil) – die Titelverteidigerin des indeland-Triathlon – zu schlagen, wenn man ganz vorne mit dabei sein möchte.

„Ich kann den Zuschauer nur empfehlen, kommen sie an die Strecke, kommen sie zum Blausteinsee oder nach Aldenhoven, hier wird großer Sport geboten“, fasst der Schirmherr der Veranstaltung, Landrat Wolfgang Spelthahn zusammen.

Insgesamt werden am Sonntag über 2.000 Athleten im indeland sportlich unterwegs sein. Bereits lange im Vorfeld war die Veranstaltung ausgebucht. Viele Starter kommen aus der Region und dem benachbarten Ausland. Auf Grund der Deutschen Meisterschaft, sind in diesem Jahr besonders viele Athleten aus der ganzen Bundesrepublik dabei. Der erste Startschuss fällt um 9:50 Uhr am Blausteinsee in Eschweiler. Ab 13 Uhr werden die ersten Athleten im Zielbereich im Römerpark in Aldenhoven erwartet.

Bereits am Samstag, 17. Juni wird sich der Triathlon Nachwuchs im Freibad Dürwiß beim 3. indeland-TriKids messen. Rund 120 Kinder zwischen 6 und 13 Jahren in vier Altersgruppen können hier erste Triathlon-Luft schnuppern. Da der indeland-TriKids vor allem dazu dienen soll, den Kindern den Spaß am Triathlon zu vermitteln, erfolgt die Veranstaltung ohne Zeitnahmen. Das Ziel heißt: Spaß haben und ankommen. Bis auf wenige Restplätze ist auch diese Nachwuchs-Veranstaltung ausgebucht.