11. indeland-Triathlon am 24. Juni komplett ausgebucht

  • Rekordbeteiligung bei der 11. Auflage des indeland-Triathlon
  • Sportliche Werbung für die Region und Sportfest für Teilnehmer und Zuschauer
  • Spannende Wettkämpfe mit Top-Athleten stehen bevor
  • Der indeland-Triathlon bekommt Zuwachs: Der erste Kindertriathlon am 23. Juni
  • Testschwimmen im Blausteinsee am 8. Juni

Am 24. Juni trifft im indeland Spitzensport auf ein buntes und familiäres Sportfest für Jedermann: Der 11. indeland-Triathlon steht bevor, bei dem ambitionierte Triathleten neben zahlreichen Hobbysportlern an den Start gehen und das indeland schwimmend, auf dem Rad und laufend erobern werden.

Der sportliche Dreikampf besteht neben der Schwimmstrecke im Blausteinsee aus einer eindrucksvollen Radfahrt auf gesperrter Strecke durch die Tagebauregion Inden sowie einer abschließenden Laufstrecke im Römerpark in Aldenhoven, wo die Sportler unter dem Applaus der Zuschauer ins Ziel einlaufen.

 

Rekordbeteiligung bei der 11. Auflage des indeland-Triathlon

Die 11. Auflage des indeland-Triathlon kann schon jetzt mit einer Rekordbeteiligung aufwarten: Zum aktuellen Zeitpunkt liegen insgesamt bereits rund 1.700 Anmeldungen vor. Damit ist der diesjährige indeland-Triathlon drei Wochen vor dem Veranstaltungstag bereits komplett ausgebucht, die Anmeldung für alle Distanzen wurde geschlossen.

Besonders erfreulich in diesem Jahr zudem: Für die Königsdisziplin – die Mitteldistanz (1,9 km Schwimmen/88 km Radfahren/20 km Laufen) – liegen rund 500 Anmeldungen vor, welches für die hohe Qualität der Veranstaltung spricht.

Landrat Wolfgang Spelthahn, Schirmherr der Veranstaltung, zeigt sich begeistert: „Wir freuen uns sehr, dass wir die Teilnehmerzahlen auch in diesem Jahr wieder steigern konnten und Jahr für Jahr mehr Sportler den Weg ins indeland finden, darunter Top-Athleten und zahlreiche Hobbysportler. Es ist natürlich eine tolle Auszeichnung und Bestätigung für die vielen Helfer und Organisatoren der Veranstaltung, wenn so viele ambitionierte Triathleten gerade über die extremen Disziplinen bei uns starten möchten. Die Sportler wählen ihre Wettkämpfe sehr gezielt aus und wenn die Wahl dann auf uns fällt, spricht das für die Qualität des indeland-Triathlon.“

 

Sportliche Werbung für die Region und Sportfest für Teilnehmer und Zuschauer

Dass der indeland-Triathlon nun bereits zum elften Mal stattfindet, ist Zeichen einer partnerschaftlichen und kontinuierlichen Zusammenarbeit aller Beteiligten und auch ein Verdienst der Sponsoren RWE Power, der Sparkasse Düren sowie F&S Solar, die die Veranstaltung langfristig unterstützen.

Mit seiner jährlichen Ausrichtung steigert der indeland-Triathlon kontinuierlich die Bekanntheit der Region und zeigt sie von ihrer sportlichen Seite. Das freut auch den langjährigen Partner RWE: „Der indeland-Triathlon trägt dazu bei, das Profil dieser Region als dynamischen Wirtschafts- und Lebensraum zu schärfen“, sagt Michael Eyll-Vetter, Leiter Sparte Tagebauentwicklung der RWE Power AG. „Als Unternehmen, das hier fest verwurzelt ist, sind wir stolz darauf, auch in diesem Jahr Teil der Veranstaltung zu sein“, so Eyll-Vetter weiter.

Dem kann der Geschäftsführer der Entwicklungsgesellschaft indeland GmbH, Jens Bröker, nur beipflichten: „Der indeland-Triathlon ist DAS Sportereignis der Region, das auch viele Spitzensportler anzieht. Er ist die beste Werbung für das indeland und macht die Region auch über die Grenzen der Euregio und Nordrhein-Westfalens hinaus bekannt. Mit dem indeland-Triathlon wird die Attraktivität der Region erlebbar.“

Nicht zuletzt sind es natürlich auch die Zuschauer, die den indeland-Triathlon auszeichnen. Mit der Schwimmstrecke entlang des Ufers des Blausteinsees (Start ab 10:00 Uhr), der Wechselzone II im Römerpark und der Laufstrecke als 5 Kilometer Rundkurs in Aldenhoven können die Zuschauer wieder hautnah dabei sein, wenn die Athleten die Disziplinen wechseln. Und auch die vielen weiteren Anlaufpunkte für die Zuschauer bieten wieder spannende Unterhaltung. Ab ca. 13:15 Uhr werden die ersten Sportler zum Zieleinlauf im Römerpark mit Moderation, Musik und Catering-Angebot erwartet. Die Dürener Kreisbahn bietet einen kostenlosen Shuttle Service zwischen Blausteinsee und Römerpark an.

 

Spannende Wettkämpfe mit Top-Athleten stehen bevor

Das Teilnehmerfeld des 11. indeland-Triathlon ist auch in diesem Jahr wieder hochkarätig besetzt und die Zuschauer dürfen sich auf spannende Duelle mit Top-Athleten freuen.

Auf der Mitteldistanz der Frauen gehen gleich drei Triathletinnen an den Start, von denen jede bereits schon einmal die Mitteldistanz des indeland-Triathlon gewinnen konnte.

Mareen Hufe aus Wesel, die 2012 den Schritt in die Profiliga wagte und seitdem ihre Stelle als Vertriebscontrollerin bei der BYK-Chemie auf 50% reduziert hat, stellt sich schwerpunktmäßig den Herausforderungen als Triathlonprofi auf der Langdistanz. Und das mit großem Erfolg: 2016 belegte sie beim Ironman Western Australia mit ihrer persönlichen Bestzeit von 8:57:35 Stunden den zweiten Platz, ebenso beim Ironman in Brasilien. Im vergangenen Jahr konnte Hufe die Ironman Weltmeisterschaft auf Hawaii als beste Deutsche (11. Platz) beenden, belegte den zweiten Platz beim Ironman in Malaysia und konnte sich schon Ende des Jahres für die diesjährige Ironman Weltmeisterschaft auf Hawaii qualifizieren. Auch beim indeland-Triathlon war die Weselerin, die für den Triminators TV Voerde startet, bisher sehr erfolgreich und konnte schon jede Stufe des Treppchens auf der Mitteldistanz erklimmen (2016: 2. Platz; 2015: 3. Platz; 2014: 1. Platz). „Ich komme immer wieder gerne ins indeland zurück. Ein top organisiertes Rennen durch die beeindruckende Landschaft und den Tagebau machen den Tag zu einem Highlight in meinem Rennkalender“, freut sich Hufe auf ihre Teilnahme am indeland-Triathlon 2018. „Die Stimmung an der Laufstrecke erinnert mich an die jecken Tage. Die Anwohner stehen hinter dem klasse Event und das ist deutlich zu spüren!“

Mit der Herzogenratherin Astrid Stienen geht in diesem Jahr eine weitere bekannte Triathletin beim 11. indeland-Triathlon an den Start. Nach ihrem Sieg im indeland 2016 gelang ihr auch der Sieg beim Ironman in Barcelona mit einer sensationellen Zeit von 08:54:57 Stunden. Damit konnte sie nicht nur eine neue persönliche Bestzeit verbuchen, es war auch die beste Zeit, die eine deutsche Athletin bei einem Ironman-Wettkampf 2016 überhaupt erzielte. Nachdem Stienen im April 2017 den vierten Platz beim Ironman in Südafrika erreichen konnte, stand als nächstes Ziel die Titelverteidigung im indeland, ihre erste Titelverteidigung überhaupt, auf dem Plan. Leider wurde dieser durchkreuzt, da Stienen, die neben ihrem Trainingsaufwand auch als Kinderärztin im Krankenhaus arbeitet, ihre Teilnahme am indeland-Triathlon 2017 kurzfristig verletzungsbedingt absagen musste. In diesem Jahr startet Stienen unter besonderen Voraussetzungen, denn auf der heutigen Pressekonferenz zum indeland-Triathlon verkündete die Athletin ihre Schwangerschaft. „Mein großer Wunsch ist es, trotz meiner Schwangerschaft beim diesjährigen indeland-Triathlon an den Start gehen zu können. Natürlich muss ich das von meiner Tagesform abhängig machen und schauen, ob es passt“, erzählt die Herzogenratherin. „Anders als sonst, habe ich diesmal natürlich nicht die Ambition eine Höchstleistung zu vollbringen, sondern möchte einfach gut im Ziel ankommen. Und selbst wenn ich zum Schluss spazieren muss, macht mir das nichts aus. Ich möchte einfach die Strecke und die Stimmung genießen und freue mich, wenn es klappt“, so Stienen weiter.

Erneut über die Mitteldistanz startet dieses Jahr auch die Vorjahressiegerin des indeland-Triathlon, Steffi Jansen vom PTSV Aachen. Jansen, die ebenfalls aus Herzogenrath kommt, kann bereits mehrere Teilnahmen beim indeland-Triathlon verbuchen und konnte im vergangenen Jahr die Königsdistanz mit einer Zeit von 04:30:42 Stunden erstmals für sich entscheiden. Nur 14 Tage später errang Jansen zusätzlich bei der DATEV Challenge Roth den zweiten Platz in ihrer Altersklasse (9:43:02 Stunden).

Auf der Mitteldistanz der Herren wird es mit Johann Ackermann, Simon Jung und Fabian Rahn ebenfalls hochkarätig zugehen. Johann Ackermann (Mach3Köln) konnte bereits 2015 und 2016 die Mitteldistanz der Herren für sich entscheiden, musste im vergangenen Jahr jedoch Simon Jung aus Alsdorf, dem bereits 2013 der Sieg im indeland gelang,  den Vortritt auf der ersten Stufe des Treppchens lassen.

Konkurrenz bekommen die beiden von Fabian Rahn aus Köln, der seinen ersten Triathlon 2009 auf der Kurzdistanz absolvierte. Den Wechsel auf die Langdistanz vollzog Rahn erfolgreich bei der DATEV Challenge Roth 2016, bei der er als Debütant mit einer Gesamtzeit von 08:20:11 Stunden und der insgesamt viertschnellsten Marathonzeit auf Anhieb den siebten Platz belegte und in die Weltspitze des Triathlon lief.

Auch beim indeland-Triathlon kann Rahn schon Erfolge vorweisen: 2015 belegte er den dritten Platz in der Königsdisziplin, 2016 wurde er sogar Zweiter. Dieses Jahr soll es noch weiter nach oben gehen: „Meine Vorbereitung läuft sehr gut. Mir fehlt noch eine Stufe auf dem Treppchen und dieses Jahr habe ich ein gutes Gefühl, dass es klappen könnte“, erzählt Rahn von seinen diesjährigen Ambitionen.

Im Herbst 2017 wechselte Rahn vom Kölner Triathlon Team zum AS Düren 12 und ist somit  der einzige Profi-Athlet aus Düren, der beim diesjährigen indeland-Triathlon an den Start geht.

 

Der indeland-Triathlon bekommt Zuwachs: Der erste Kindertriathlon am 23. Juni 2018

In diesem Jahr wird im Rahmen des indeland-Triathlon zusätzlich ein Kinder-Triathlon – der 1. indeland-TriKids – ins Leben gerufen. Der indeland-TriKids wird am Samstag, dem 23. Juni 2018, am Vortag des offiziellen Triathlons, im und am Freibad Eschweiler-Dürwiß stattfinden. Teilnehmen können Kinder zwischen 6 und 13 Jahren, die je nach Altersklasse in vier verschiedene Gruppen mit unterschiedlichen Distanzen eingeteilt werden. Die Distanzen variieren dabei zwischen 33 m Schwimmen, 1 km Radfahren und 200 m Laufen bei den jüngsten Teilnehmern (Jahrgang 2011/2012) und 300 m Schwimmen, 8,5 km Radfahren und 2000 m Laufen bei den Ältesten (Jahrgang 2005/2006). Die Gruppen dazwischen haben jeweils Distanzen von 100 m Schwimmen, 3 km Radfahren und 400 m Laufen (Jahrgang 2009/2010) beziehungsweise 166 m Schwimmen, 4,5 km Radfahren und 1000 m Laufen (Jahrgang 2007/2008) vor sich. Die Teilnahme am indeland-TriKids ist auf 120 Kinder begrenzt und zum aktuellen Zeitpunkt sind nur noch einzelne wenige Plätze für die Jahrgänge 2005/2006 verfügbar. Die Startgebühr beträgt für alle Altersklassen 5 Euro.

Da der indeland-TriKids vor allem dazu dienen soll, den Kindern den Spaß am Triathlon zu vermitteln, erfolgt die Veranstaltung ohne Zeitnahmen. Das Ziel heißt: Spaß haben und ankommen! Zudem erhält natürlich jeder Finisher eine Medaille sowie eine Urkunde.

Das Anmeldeformular sowie die Ausschreibung und alle weiteren Informationen stehen auf der Internetseite des indeland-Triathlon zur Verfügung. Meldeschluss ist der 10. Juni 2018.

Testschwimmen im Blausteinsee

In jährlicher Tradition wird auch in diesem Jahr wieder eine Generalprobe für das Event stattfinden, wenn am kommenden Freitag, dem 8. Juni, von 17 bis 19 Uhr  ein kostenloses Testschwimmen auf der Wettkampfstrecke im Blausteinsee angeboten wird. Die Teilnehmer können sich dabei mit den Gegebenheiten vor Ort vertraut machen und auf den 11. indeland-Triathlon am 24. Juni vorbereiten. Zur gleichen Zeit findet zudem ein Neopren-Testschwimmen statt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*