11. indeland-Triathlon

Jetzt zum sportlichen Dreikampf für 2018 anmelden und bis Ende des Jahres Frühbucherrabatt sichern

Am 24. Juni messen sich 2018 die Triathleten beim 11. indeland-Triathlon. Wer sich noch bis Jahresende zu einer Teilnahme entschließt, ist sicher bei der 11. Auflage des Sportevents dabei und kann auch noch vom Frühbucher-Rabatt profitieren.

Ein Start über die Volksdistanz kostet bis zum 31. Dezember 39  Euro, ab 1. Januar 45 Euro. Für die Kurzdistanz fallen 49 Euro an (ab 1. Januar 55 Euro). Das Startgeld für die Mitteldistanz beläuft sich auf 89 Euro, später 99 Euro. Auch bei den Staffeln kann man mit einer frühen Anmeldung sparen. Die Volksdistanz-Staffel kostet 45 Euro (ab 1. Januar 50 Euro), die Kurzdistanz-Staffel 59 Euro (später 65 Euro) und die Mitteldistanz-Staffel 99 Euro (später 109 Euro).

In mittlerweile schon erprobter Weise wird die Schwimmstrecke des indeland-Triathlons im Blausteinsee in Eschweiler absolviert. Die Radstrecke führt durch die beeindruckende Tagebau-Landschaft und weiter nach Aldenhoven. Dort steht die abschließende Laufstrecke auf dem Programm, die die Sportler zum Ziel im Römerpark führt. Auch bei der elften Auflage werden wieder eine Volksdistanz (500 m Schwimmen/20 km Radfahren/5 km Laufen), Kurzdistanz (1,5 km Schwimmen/48 km Radfahren/10 km Laufen) und für die Topathleten eine Mitteldistanz (1,9 km Schwimmen/88 km Radfahren/20 km Laufen) angeboten. Alle Disziplinen können auch als Staffel absolviert werden.

Die Online-Anmeldung ist unter www.indeland-triathlon.de möglich. Für die ambitionierten Sportler lohnt sich zudem ein Blick auf die Prämien, die an die Sieger ausgeschüttet werden. Die Siegerin und der Sieger erhalten 1.800 Euro, der Zweite 1.200 Euro und der Dritte 600 Euro. Das indeland kann sich also wieder auf spannende Duelle mit Top-Athleten freuen. Auch auf der Kurzdistanz gibt es Geldprämien für die Plätze eins bis drei. (Sieger: 300 Euro, Zweiter: 200 Euro, Dritter: 100 Euro).

11. indeland-Triathlon am 24. Juni 2018

Jetzt zum sportlichen Dreikampf für 2018 anmelden und bis Ende des Jahres Frühbucherrabatt sichern

Nach dem diesjährigen großen Jubiläum steht im nächsten Jahr die erste Schnapszahl des indeland-Triathlon bevor: Am 24. Juni 2018 werden die rund 1.500 Triathleten bereits zum 11. Mal am Blausteinsee in Eschweiler ihren sportlichen Dreikampf starten. In mittlerweile schon erprobter Weise führt die Radstrecke durch die beeindruckende Tagebau-Landschaft und weiter nach Aldenhoven, wo die abschließende Laufstrecke die Sportler zum Ziel im Römerpark führt.

Auch bei der elften Auflage können Sportler aller Leistungsklassen dabei sein. Angeboten werden wieder eine Volksdistanz (500 m Schwimmen/20 km Radfahren/5 km Laufen), eine Kurzdistanz (1,5 km Schwimmen/48 km Radfahren/10 km Laufen) und für die Topathleten eine Mitteldistanz (1,9 km Schwimmen/88 km Radfahren/20 km Laufen). Alle Disziplinen können auch als Staffel absolviert werden.

Frühbucherrabatt

Die Anmeldung für den indeland-Triathlon 2018 ist ab sofort unter www.indeland-triathlon.de möglich. Wer sich noch bis Jahresende zu einer Teilnahme entschließt, kann sich seinen Startplatz zum Frühbucherrabatt sichern. Ein Start über die Volksdistanz kostet bis zum 31. Dezember 39 Euro, ab 1. Januar 45 Euro. Für die Kurzdistanz fallen 49 Euro an (ab 1. Januar 55 Euro). Das Startgeld für die Mitteldistanz beläuft sich auf 89 Euro, später 99 Euro. Auch bei den Staffeln kann man mit einer frühen Anmeldung sparen. Die Volksdistanz-Staffel kostet 45 Euro (ab 1. Januar 50 Euro), die Kurzdistanz-Staffel 59 Euro (später 65 Euro) und die Mitteldistanz-Staffel 99 Euro (später 109 Euro).

 Siegprämien 2018

Die besten Ergebnisse beim indeland-Triathlon zahlen sich selbstverständlich auch 2018 wieder aus. Die Siegerin und der Sieger über die Mitteldistanz erhalten 1.800 Euro, der Zweite 1.200 Euro und der Dritte 600. Auch auf der Kurzdistanz gibt es Geldprämien für die Plätze eins bis drei. (Sieger: 300 Euro, Zweiter: 200 Euro, Dritter: 100 Euro).

Über 1600 Triathleten erobern das indeland: Neuer Teilnehmerrekord bei der 10. Jubiläumsausgabe des indeland-Triathlon

Jubiläumsausgabe begeistert Sportler und Zuschauer – Sportliche Werbung für die Region – Jung und Jansen siegen über Mitteldistanz 

Ein großer Sporttag ereignete sich heute im indeland: 1631 Triathleten gingen heute im indeland bei der zehnten Auflage des sportlichen Dreikampfes an den Start und brachen damit den Teilnahmerekord aus dem Vorjahr. Spitzensportler, ambitionierte Athleten und Triathlon-Anfänger traten gleichermaßen an und eroberten die Region über die drei Wettkampfdistanzen Mittel-, Kurz- und Volksdistanz.

Nach dem traditionellen Startschuss am Blausteinsee in Eschweiler führte der indeland-Triathlon die Teilnehmer unter den Anfeuerungsrufen der Zuschauer über eine beeindruckende Radstrecke durch die Tagebau-Region Inden und eine Laufrunde in Aldenhoven, bevor sie anschließend im Römerpark unter großem Jubel des Publikums über die Ziellinie liefen. Dort feierte man ausgelassen mit Moderation, Musik und Catering ein buntes Stadtfest für die ganze Familie.

Anlässlich des 10. Jubiläums des indeland-Triathlon nahmen in diesem Jahr neben den vielen Startern aus dem benachbarten Ausland auch internationale Athleten aus den amerikanischen und russischen Partnergemeinden des Kreises Düren, Dorchester County und Mytischtschi, an dem Wettkampf teil. „Der indeland-Triathlon wird noch internationaler und ist eine tolle sportliche Werbung für die Region“, freut sich der Schirmherr der Veranstaltung, Landrat Wolfgang Spelthahn. „Viele Sportler kommen jedes Jahr aufs Neue und halten der Veranstaltung die Treue. Aber es kommen auch immer wieder neue Triathleten dazu, denen wir auf diese Weise das indeland sportlich von seiner besten Seite präsentieren können.“

Simon Jung siegt in der Königsdisziplin – Steffi Jansen erstmals ganz oben im indeland

Tolle sportliche Leistungen rundeten den gelungenen Tag im indeland ab. Besonders freuen konnte sich Simon Jung vom EJOT Team TV Buschhütten, der sich auf der Mitteldistanz (1,9 km Schwimmen, 88 km Radfahren und 20 km Laufen) der Herren gegenüber dem Vorjahressieger Johann Ackermann aus Köln durchsetzen konnte. „Es war ein harter Wettkampf. Johann lag nach dem Radfahren vorne aber ich dachte, ich könnte es noch schaffen. Deswegen habe ich versucht möglichst schnell zu ihm aufzuschließen. In der dritten Laufrunde ist es mir dann gelungen die Führung zu übernehmen aber die letzte Runde war zum Abschluss nochmal sehr hart“, erzählt Simon Jung, der bereits 2013 einen Sieg im indeland einfahren konnte. „Insgesamt bin ich absolut zufrieden mit meiner Leistung“, resümiert Jung den Wettkampf.

Bei den Damen konnte Steffi Jansen vom PTSV Aachen die Königsdistanz erstmals für sich entscheiden. Nachdem die Titelverteidigerin Astrid Stienen aufgrund eines Muskelfaserrisses leider nicht beim 10. indeland-Triathlon antreten konnte, gelang es Steffi Jansen den ersten Platz auf dem Treppchen zu erreichen. „Ich habe nicht wirklich mit einem Sieg gerechnet aber freue mich jetzt natürlich umso mehr“, kommentiert Steffi Jansen ihren Sieg. „Der Wettergott hat mitgespielt und der Wind auf der Radstrecke kam mir sehr entgegen. Insgesamt ist es sehr gut für mich gelaufen“, schließt Jansen.

Spannende Wettkämpfe, beeindruckende sportliche Leistungen der Athleten und tolle Zuschauer, die zu einer einmaligen Atmosphäre beitrugen, sorgten dafür, dass der 10. indeland-triathlon ein voller Erfolg wurde. „Viele engagierte Ehrenamtler stehen hinter dieser Veranstaltung. Für diesen großen Sporttag im indeland möchte ich mich vor allem bei den zahlreichen freiwilligen Helfern und unseren Partnern und Sponsoren – RWE Power, der Sparkasse Düren sowie F&S Solar – bedanken“, resümiert der Vorsitzende der Entwicklungsgesellschaft indeland, Landrat Wolfgang Spelthahn.

Nach dem großen Jubiläum steht im nächsten Jahr die erste Schnapszahl des indeland-Triathlon bevor. Der 11. indeland-Triathlon wird am 24. Juni 2018 stattfinden.

 

Mitteldistanz

Männer:

  1. Simon Jung – 3:53:20 h
  2. Johann Ackermann – 3:54:47 h
  3. Dave Rost – 4:00:08 h

 

Damen:

  1. Steffi Jansen – 4:30:42 h
  2. Birke Thielen – 4:51:23 h
  3. Franziska Klein – 4:55:26 h

Spannende Wettkämpfe mit Top-Athleten – Sportliches Familienfest für die Region

Am kommenden Sonntag, den 25. Juni, feiert der indeland-Triathlon großes Jubiläum. Bereits zum zehnten Mal werden die Triathleten in diesem Jahr im indeland an den Start gehen und den Dreikampf aus Schwimmen, Rad fahren und Laufen bei vorhergesagten angenehmen 20 Grad im indeland absolvieren.

Der erste Startschuss fällt am Sonntag traditionell um 10 Uhr am Blausteinsee in Eschweiler, bis 13:40 Uhr gehen dann alle weiteren Gruppen an den Start. Nach dem Schwimmen geht es von dort auf das Fahrrad und auf die große Runde durchs indeland. Die Laufstrecke führt die Sportler dann durch Aldenhoven zum Ziel im Römerpark, wo die ersten Sportler ab 13:15 Uhr erwartet werden.

Die Zuschauer können sich auf spannende Wettbewerbe und packende Action freuen. In Aldenhoven ist zudem ein buntes Rahmenprogramm in der ganzen Stadt geplant. Die Dürener Kreisbahn wird Teilnehmer und Zuschauer kostenlos vom Blausteinsee nach Aldenhoven und zurück bringen, so dass man das Geschehen unkompliziert von mehreren Orten aus beobachten kann.

Spannende Wettkämpfe mit Rekordbeteiligung erwartet

Das 10. Jubiläum des indeland-Triathlons kann mit einer Rekordbeteiligung aufwarten – denn mit rund 1600 Athleten liegen die diesjährigen Anmeldungen deutlich über denen des Vorjahres – und sich auf spannende Duelle mit Top-Athleten freuen.

Bei den Frauen wird Titelverteidigerin Astrid Stienen wieder über die Mitteldistanz an den Start gehen. 2016 gelang ihr neben dem Sieg im indeland auch der Sieg beim Ironman in Barcelona mit einer sensationellen Zeit unter neun Stunden. Nach einer darauffolgenden langen Verletzungspause konnte die 38-jährige Ärztin im April dieses Jahres den vierten Platz beim Inronman in Südafrika belegen und zielt jetzt beim indeland-Triathlon 2017 auf ihre erste Titelverteidigung überhaupt.

Auf der Mitteldistanz der Herren wird es ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Johann Ackermann, dem Vorjahressieger des indeland-Triathlons, Simon Jung, dem Sieger aus  dem Jahr 2014 und Matthias Epping, dem Drittplatzierten aus dem Vorjahr, geben. Es wird also spannendend werden, wer nachher welchen Platz auf dem Treppchen einnimmt.

Bei der Kurzdistanz der Damen gilt Lisanne Naumann vom DLC Aachen als leichte Favoritin, Konkurrenz bekommt sie von Lisa Menke (KTT 01 Mini Rolf Horn) und Kirstin Jauch (Skikeller Kaulard&Schroiff/DLC Aachen).

Die Kurzdistanz der Herren wird voraussichtlich von Yannic Stollenwerk (Asics Frontrunner/Tri Finisch Münster) aus Stollberg dominiert werden, der schnelle 31 Minuten auf 10km läuft. Sven Bergner vom PV Triathlon Witten hat die Kurzdistanz bereits dreimal beim indeland-Triathlon gewonnen und ist ihm dicht auf den Fersen, gefolgt von Marco Mühlnickel und Fabian Rahn, beide vom KTT 01 MINI Rolf Horn.

Anlässlich des 10. Jubiläums des indeland-Triathlon werden in diesem Jahr zudem auch internationale Athleten aus den Partnergemeinden des Kreises Düren an den Start gehen: Sechs Teilnehmer stammen aus dem amerikanischen Partnerkreis Dorchester County, während der russische Partnerkreis Mytischtschi vier Athleten ins indeland schickt. „Der indeland-Triathlon wird noch internationaler“, freut sich der Schirmherr der Veranstaltung, Landrat Wolfgang Spelthahn. „Dass neben den vielen Startern aus dem benachbarten Ausland, die jedes Jahr dabei sind, nun auch russische und amerikanischer Sportler am Start sind, ist eine tolle Sache und zeigt sehr schön wie der Sport die Menschen verbindet.“

Sportliches Stadtfest für die ganze Familie
Auch für Zuschauer und Familien bietet der indeland-Triathlon zahlreiche schöne Anlaufstellen und ein buntes Unterhaltungsprogramm. Besonders die Schwimmstrecke entlang des Ufers des Blausteinsees, die Wechselzone II im Römerpark sowie die Laufstrecke in Aldenhoven laden die Zuschauer zum Anfeuern der Athleten ein. Letztere ist als 5 Kilometer Rundkurs angelegt, sodass die Sportler hier sogar mehrfach an den Zuschauern vorbeikommen. Im Römerpark wird zudem ein unterhaltsames Rahmenprogramm mit Moderation, Musik und Catering für die ganze Familie angeboten. „Wir würden uns sehr freuen, wenn viele Zuschauer an diesem Tag ins indeland kommen. Die Sportler hätten es verdient und für einen abwechslungsreichen sportlichen Familientag ist ebenfalls gesorgt“, so Spelthahn.

Damit die Zuschauer alle Etappen des Triathlons unkompliziert besuchen können, bietet die Dürener Kreisbahn einen kostenlosen Shuttle Service zwischen Blausteinsee und Aldenhoven an.

Zeitplan 10. indeland-Triathlon
Start am Blausteinsee in Eschweiler    

10:00 Uhr – 1. Startgruppe: Mitteldistanz Damen, Mitteldistanz Staffel und Herren ab M55

10:15 Uhr – 2. Startgruppe: Mitteldistanz Herren bis M 55

11:00 Uhr – 3. Startgruppe: Damen und Staffel Kurzdistanz

11:15 Uhr – 4. Startgruppe: Kurzdistanz Herren

13:20 Uhr – 5. Startgruppe: Volksdistanz Damen und Staffeln

13:40 Uhr – 6. Startgruppe: Volksdistanz Herren und Jugend/Jun

 

Ziel im Römerpark in Aldenhoven

ab ca. 13:15 Uhr – Zieleinlauf im Römerpark

 

Siegerehrungen im  Römerpark in Aldenhoven

ab ca. 15:00 Uhr – Siegerehrungen Gesamtsieger aller Disziplinen in Aldenhoven 10. indeland-Triathlon

ab ca. 16:00 Uhr – Siegerehrung Altersklassen und Staffeln

(Änderungen vorbehalten)

 

Großes Jubiläum im indeland: Bereits zum 10. Mal erobern die Triathleten die Region beim indeland-Triathlon

· Teilnehmerrekord: Jubiläumsauflage lockt noch mehr Sportler ins indeland

· Hochkarätiges Starterfeld mit Top-Athleten: Titelverteidiger Johann Ackermann und Astrid Stienen wieder am Start

· Sportliches Familienfest für die Region

· Etablierte Veranstaltung dank starker Partner

· Neue Homepage zum Jubiläum

Bereits zum zehnten Mal werden sich am 25. Juni die Triathleten auf ihren sportlichen Weg durchs indeland machen. Auf die Schwimmstrecke im Blausteinsee folgt die eindrucksvolle Radfahrt auf gesperrter Strecke durch die Tagebauregion Inden, bevor im Römerpark in Aldenhoven noch die nötigen Laufkilometer für den 10. indeland-Triathlon absolviert werden. Landrat Wolfgang Spelthahn, Schirmherr der Veranstaltung, freut sich bereits auf die Jubiläumsauflage und blickt auf die letzten Jahre zurück: „Der indeland-Triathlon ist eine sportliche Erfolgsgeschichte. Dass wir nun die zehnte Auflage veranstalten können, ist Zeichen einer partnerschaftlichen und kontinuierlichen Zusammenarbeit aller Beteiligten. Dafür möchte ich mich ganz herzlich bei unseren Partnern, RWE Power, der Sparkasse Düren sowie F&S Solar und vor allem bei den vielen ehrenamtlichen Helfern – rund 450 sind es in jedem Jahr wieder – bedanken“, so der Vorsitzende der veranstaltenden Entwicklungsgesellschaft indeland GmbH, Wolfgang Spelthahn. Über die Jahre hat sich der indeland-Triathlon kontinuierlich weiterentwickelt, die Teilnehmerzahlen Schritt für Schritt gesteigert und den Service für Athleten und Zuschauer weiter ausgebaut. „Heute ist der indeland-Triathlon ein sportliches Volksfest für die ganze Region“, so Spelthahn. Zahlreiche Spitzensportler wie Marcel Wüst, Thomas Hellriegel oder Yvonne van Vlerken waren schon im indeland zu Gast. Und auch in diesem Jahr werden die Top-Athleten und Vorjahressieger Johann Ackermann und Astrid Stienen ihren Titel verteidigen und über das indeland den Weg zur Ironman Weltmeisterschaft auf Hawaii im Oktober suchen. „Es ist uns eine große Ehre, dass die Sportler gerne wieder zu uns zurückkommen und uns damit eine gelungene Veranstaltung attestieren“, so Spelthahn. „Besonders schön: Es sind nicht nur die Top-Athleten, sondern vor allem auch die vielen Hobbysportler, die Jahr für Jahr dabei sind und die Veranstaltung ausmachen.“

470.000 Rad-Kilometer durchs indeland: Sportler entdecken Region und machen sie über die Grenzen hinaus bekannt

Rund 11.500 Sportler haben so in den vergangenen neun Jahren das indeland entdeckt. Dabei sind sie rund 470.000 Kilometer durch das indeland Rad gefahren, haben ca. 102.000 Kilometer Laufstrecke in Aldenhoven absolviert und sind 12.000 Kilometer durch den Blausteinsee geschwommen. „Eine bessere Werbung für das indeland kann es kaum geben. Der Triathlon unterstreicht den Aspekt des hohen Freizeit- und Erholungswertes und macht die Marke „indeland“ auch über die Grenzen der Euregio und Nordrhein-Westfalens hinaus bekannt“, sagt Jens Bröker, Geschäftsführer der Entwicklungsgesellschaft indeland GmbH.

Das freut auch den langjährigen Partner RWE: „Seit Jahrzehnten sind wir eng mit dieser Region verwurzelt und sehen uns als Teil von ihr“, sagt Michael Eyll-Vetter, Leiter Sparte Tagebauentwicklung. „Der indeland-Triathlon schärft das Profil dieser Region als sympathischer, vitaler Wirtschafts- und Lebensraum. Die steigende Zahl der Anmelder unterstreicht das. Die Sportler kommen zu Recht gerne hierhin“, so Eyll-Vetter weiter.

Bereits über 1.350 Anmeldungen – Neuer Rekord im Jubiläumsjahr erwartet

Im Jubiläumsjahr erfreut sich der indeland-Triathlon besonders großer Beliebtheit. Bereits 1.350 Anmeldungen liegen für den 25. Juni vor. Hobbysportler starten über die vergleichsweise kurze Volksdistanz (500 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Rad, 5 Kilometer Laufen), ambitionierten Sportlern bieten Kurz- und Mitteldistanz eine Herausforderung.

Dies sind rund 200 Anmeldungen mehr als im letzten Jahr zu diesem Zeitpunkt. Die Organisatoren haben bereits reagiert und die Wechselzone I am Blausteinsee vergrößert, damit dort alle Fahrräder Platz finden. Das gleiche gilt für die Wechselzone II, die nach erfolgreicher Premiere im letzten Jahr, wieder mitten im Römerpark sein wird. Hier können die Zuschauer wieder hautnah dabei sein, wenn die Sportler von der Radstrecke auf die Laufstrecke wechseln. Und auch die vielen weiteren Anlaufpunkte für die Zuschauer bieten wieder spannende Unterhaltung. Ab 10:15 Uhr starten die Athleten am Blausteinsee, ab ca. 13:15 Uhr werden die ersten Sportler dann im Römerpark erwartet. Die Dürener Kreisbahn bietet einen Pendelbus zwischen See und Park an.

Alle Informationen auf der neu gestalteten Internetseite

Alle Informationen zum Wettkampf und rund um den Veranstaltungstag findet man ab sofort auf der neu gestalteten Internetseite des indeland-Triathlon. Die aks Service GmbH hat die Seite zum Jubiläum neu gestaltet. Optisch besonders ansprechend und übersichtlich gestaltet finden nun Sportler, Zuschauer und Anwohner unter www.indeland-triathlon.de alle Hinweise und Tipps für den 25. Juni.

Vorjahressieger wollen Titel verteidigen – spannende sportliche Duelle stehen an

Bei den Frauen wird Titelverteidigerin Astrid Stienen wieder an den Start gehen. Nach ihrem Sieg im indeland gelang ihr 2016 auch der Sieg beim Ironman in Barcelona mit einer sensationellen Zeit unter neun Stunden. Mit ihrer Zeit von 08:54:57 h verbuchte sie nicht nur eine neue persönliche Bestzeit. Es war auch die beste Zeit, die eine deutsche Athletin bei einem Ironman-Wettkampf 2016 überhaupt erzielte und die fünfte beste Zeit einer deutschen Sportlerin jemals. Auf den tollen Erfolg folgte leider eine lange Verletzungspause: „Ich habe einige Zeit sogar daran gezweifelt, je wieder in den Sport zurückkehren zu können“, berichtet Stienen heute rückblickend. Erst ein guter Kontakt zu einem Osteopathen in Hamburg brauchte sie wieder auf die Spur. Hart erkämpft war damit der vierte Platz beim Ironman in Südafrika im April 2017, der sie ihrem Saisonziel, der Ironman Weltmeisterschaft auf Hawaii, einen großen Schritt näher brachte. „Doch zunächst möchte ich meinen Titel im indeland verteidigen. Das wäre meine erste Titelverteidigung überhaupt“, erzählt die 38-Jährige, die neben ihrem Trainingsaufwand momentan wieder Vollzeit als Kinderärztin im Krankenhaus arbeitet. „Ich hoffe auf mindestens genauso schönes Wetter und so tolle Zuschauer wie im letzten Jahr. Für mich ist der indeland-Triathlon ein Heimspiel. Ich wohne ja nicht weit weg, trainiere auch häufiger auf den Radstrecken oder bin im Blausteinsee schwimmen. Es ist eine super gut organisierte Veranstaltung, und jedes Jahr wird das nochmals getoppt“, freut sie sich auf den 25. Juni.

Auf der Mitteldistanz der Herren wird es ebenfalls hochkarätig zugehen. Johann Ackermann (Mach3Köln) möchte nicht nur seinen Titel verteidigen: Sein Ziel ist ein Hattrick. Nach seinem Sieg im indeland 2015, führte auch im letzten Jahr kein Weg an ihm vorbei. „Der indeland-Triathlon ist eine tolle Veranstaltung. Zum einen sehr familiär und unkompliziert, zum anderen aber toporganisiert. Viele Freunde und Vereinskollegen von mir starten hier und die Radstrecke durch die Tagebau Region ist immer wieder faszinierend und so bin ich gerne wieder mit dabei“, erzählt Ackermann. Für den Juni hat er sich einiges vorgenommen, auch in Bonn möchte er seinen Titel verteidigen. Zudem steht noch ein Ironman 70,3 in Luxemburg an, bevor es nach dem indeland-Triathlon zum Höhentraining nach St. Moritz geht. Nächstes Saisonziel ist dann der Ironman Hamburg.

Einfach wird die Titelverteidigung nicht werden. Mit Matthias Epping vom SC Bayer 05 Uerdingen, dem dritten des letzten Jahres, gibt es große Konkurrenz und auch Simon Jung aus Alsdorf bei Siegen wird nicht einfach anderen den Vortritt lassen. Der 30-Jährige kann bereits drei Top-10 Platzierungen im indeland für sich verbuchen. 2013 gelang ihm sogar der Sieg. Zudem ist er gut in Form. Im April wurde er beim Strongman Triathlon in Japan Zweiter.

Wer sich noch mit Astrid Stienen, Johann Ackermann, Simon Jung oder einfach nur mit dem inneren Schweinehund messen will, muss sich beeilen. Die Anmeldung ist noch bis zum 9. Juni unter www.indeland-triathlon.de geöffnet. Nachmeldungen vor Ort sind nicht möglich.

,

indeland-Triathlon feiert runden Geburtstag

2017 starten die Triathleten bereits zum 10. Mal im indeland

Jetzt zum sportlichen Dreikampf für 2017 anmelden und bis Ende des Jahres Frühbucherrabatt sichern

Am 25. Juni 2017 feiert der indeland-Triathlon einen runden Geburtstag. Bereits zum 10. Mal werden die rund 1.500 Triathleten am Blausteinsee in Eschweiler ihren sportlichen Dreikampf starten. Nach dem Schwimmen geht es auf das Fahrrad und auf die große Runde durchs indeland – ein Stück Strecke verläuft dabei auch über das Tagebau-Gelände, welches an diesem Tag exklusiv und nur für die Radfahrer geöffnet wird. Die Laufstrecke führt die Sportler dann durch Aldenhoven zum Ziel im Römerpark, wo sie ausgiebig vom Publikum für ihre Leistung gefeiert werden. Landrat Wolfgang Spelthahn, Schirmherr der Veranstaltung, freut sich bereits auf die Jubiläumsauflage: „Der indeland-Triathlon ist eine Erfolgsgeschichte. Jahr für Jahr finden mehr Sportlerinnen und Sportler ins indeland und wer einmal dabei war, kommt gerne wieder. Der indeland-Triathlon ist beste Werbung für unsere schöne Region“, so Spelthahn.

Auch zum Zehnjährigen können wieder Sportler aller Leistungsklassen dabei sein. Hobby-Sportler starten neben ambitionierten Athleten, es werden wieder eine Volksdistanz (500 m Schwimmen/20 km Radfahren/5 km Laufen), Kurzdistanz (1,5 km Schwimmen/48 km Radfahren/10 km Laufen) und für die Topathleten eine Mitteldistanz (1,9 km Schwimmen/88 km Radfahren/20 km Laufen) angeboten. Alle Disziplinen können auch als Staffel absolviert werden.

Die Anmeldung für die Jubiläumsauflage ist ab sofort  möglich. Die Preise konnten im Vergleich zum Vorjahr gehalten werden und wer sich noch bis Jahresende zu einer Teilnahme entschließt, ist sicher bei der 10. Auflage des Sportevents dabei und kann auch noch vom Frühbucher-Rabatt profitieren.

Für die ambitionierten Sportler lohnt sich zudem ein Blick auf die Prämien, die an die Sieger ausgeschüttet werden. Die Siegerin und der Sieger erhalten 1.800 Euro, der Zweite 1.200 Euro und der Dritte 600. Das indeland kann sich also wieder auf spannende Duelle mit Top-Athleten freuen. Auch auf der Kurzdistanz gibt es Geldprämien für die Plätze eins bis drei. (Sieger: 300 Euro, Zweiter: 200 Euro, Dritter: 100 Euro). In den vergangenen Jahren war unter anderem die Niederländerin Yvonne van Vlerken, mehrfache Ironman-Siegerin und ehemalige Weltrekordlerin über die Langdistanz, im indeland am Start. Im Jahr zuvor konnten sich die Teilnehmer mit Thomas Hellriegel messen. Der mehrfache Ironman-Sieger war unter anderem der erste Deutsche, der den traditionsreichen Ironman auf Hawaii gewinnen konnte.